Amerikanische Kühlschränke, Wurlitzer Jukebox und Dinermobiliar von American Warehouse Amerikanische Kühlschränke, Wurlitzer Jukebox und Dinermobiliar von American Warehouse Amerikanische Kühlschränke, Wurlitzer Jukebox und Dinermobiliar von American Warehouse
Amerikanische Kühlschränke
Retro Schränke
Deko-Zapfsäulen Tanksäulen
Diner Möbel
American Sofas/ Retro Couches
Automöbel: Autosofas & Autotische
Amerikanische Küchen
Dinertheke Dinerbar
Retro Möbel
Neon & Lampen, 50er Jahre
Farben für Dinermöbel
American Diner Konzepte
Retro Stil Einrichtungen
Dinermöbel zur Miete
Retro Design für Messen
Promotionfahrzeuge
Film & Fotolocation
künstlerische Wandbilder
großformatige Wandgestaltung
Nostalgische Schilder
Kulissenbau Showroom
Wappenpfähle & Indianerzelte
Retro Promotionfahrzeuge
American Warehouse - The Classic Design Company
American Warehouse - Nostalgic Products
und Bestellannahme
Montag bis Freitag von
8.00 Uhr bis 17.00 Uhr unter

Ausserhalb der
Beratungszeiten nutzen Sie
bitte unseren
Call Back Service
American Warehouse - The Classic Design Company
 




 

Presse

Presseinfos über American Warehouse



Presseinformationen zur Veröffentlichung über amerikanische Diner Möbel und mehr


Hier finden Sie Pressemitteilungen und bereits veröffentlichte Berichte über American Warehouse sowie Pressetexte und druckfähige Bilder unserer Produkte für interessierte Verlage und Printmedien.

American Warehouse verfügt über ein Bildarchiv von ca. 6000 eigenen hochaufgelösten Fotos über Nostalgieprodukte wie Dinermobiliar, American Diner Einrichtungen, Retrodesign Nostalgiekühlschränke, USA Bilder, kompletten Raumlösungen im american Dinerstil individuell anfgefertigten Fifties Dinertheken und American Bars.

Gerne senden wir Ihnen zur Veröffentlichung in verschiedenen Print- und Onlinemedien entsprechendes Bild und Textmaterial auf Anfrage zu.

Bitte wenden Sie sich bitte bei Interesse per Email an uns.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit.


American Warehouse - Presse Fotos
Presseinfo: Porträit American Warehouse, 19.11.2009
American Warehouse – Nostalgie ‚Made in Franken, Germany’

Von außen sieht es aus wie ein altes amerikanisches Warenhaus, im Inneren werden die Besucher in eine andere Zeit versetzt. Das Unternehmen „American Warehouse – The Classic Design Company“ aus dem fränkischen Kleinlangheim lässt mit seinen Produkten die guten alten fünfziger und sechziger Jahre wieder aufleben. In der eigenen Fifties Diner-Küche frühstücken oder abends gemütlich an der American Bar im Stil eines amerikanischen Straßenkreuzers einen Drink genießen – das Team von „American Warehouse“ verhilft immer mehr Menschen zu ihrem eigenen „Way of Life“. Gerhard Huber, Gründer und geschäftsführender Inhaber des Unternehmens ist selbst jemand, der ein Faible für runde Formen und glänzendem Chrom hat. Jemand, der den Spirit der Fifties und Sixties liebt und auch lebt. Er und sein Team legen hohen Wert auf Qualität sowie authentisches Design. Mit den Produkten verbindet man die Vergangenheit der stilvollen Fifties mit moderner Technik sowie handwerklicher Präzision von heute.

Nostalgisches Design – moderne Technik
Neben vielen individuellen Einzelanfertigungen umfasst das Produktprogramm des Unternehmens – das unter dem Label „American Warehouse The Original“ vertrieben wird – eine selbst produzierte Classic Diner Linie mit authentischen Dinermöbeln, Getränke-Coolern, Theken und Bars im Stil der Fünfziger und Sechziger. Auch kleinere Nostalgie-Gebäude sowie texanische Windräder baut das Team originalgetreu. „Seit kurzer Zeit haben wir auch echte indianische Wappenpfähle (Totem) im Programm.

Wir vertreiben nur, was uns auch selbst gefällt und begeistert“, erzählt Gerhard Huber. Wer eine ausgefallene Wanddekoration in Wunschgröße sucht, wird in der Vintage Art Gallery fündig. Dort finden sich Raumvergrößernde Wandbilder, seltene Vintage Art Motive, sowie ca. 200 Traummotive quer durch die USA. Vom Oldtimer bis zum Grand Canyon. Die Bilder werden in Handarbeit hochwertig nach Kundenwunsch eingerahmt.

Qualität „Made in Germany“
Fast alle Produkte des „American Warehouse“ sind in Deutschland hergestellt und handgefertigt. Auf echtes Leder wird aus ethischen Gründen komplett verzichtet. Impulse für Weiter- bzw. Neuentwicklungen kommen von Gerhard Huber und seinem Team selbst oder entstehen manchmal auch im Gespräch mit Kunden. Mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail werden diese Ideen verwirklicht und optimiert, bis ein Endprodukt entsteht, das qualitativ den hohen Ansprüchen von „American Warehouse“ entspricht. Und dass das Team von seiner Arbeit, der hohen Qualität seiner Produkte und deren Anfertigung überzeugt ist, zeigt die lebenslange Garantie auf viele der hergestellten Produkte. Alles, was die Werkstatt des Unternehmens verlässt, wird vorher einmal aufgebaut und genauestens geprüft.

„Wir fertigen unsere Produkte mit viel Enthusiasmus, Liebe sowie präziser Handwerkskunst und stellen keine Massenprodukte her. Weiterhin verwenden wir ausschließlich hochwertige Materialien. „Alles andere spricht gegen unsere Prinzipien“, erklärt der Inhaber Gerhard Huber.

Nähere Informationen:
American Warehouse Corp.
Haidter Straße 6
97355 Kleinlangheim
Tel.: 0 93 25 / 63 93
www.amerianwarehouse.de
info@americanwarehouse.de




American Warehouse - Presse Fotos
Pressinfo Firmenportrait
Nostalgie‚ Made in Franken, Germany, 20.04.2009

American Warehouse - The Classic Design Company

Nostalgie‚ Made in Franken, Germany
Schon fast versteckt in dem kleinen Örtchen Kleinlangheim in Franken sitzt eine recht ungewöhnliche Firma. Die Passanten verstehen oft nicht was in dem außergewöhnlichen Gebäude von American Warehouse eigentlich hergestellt oder vertrieben wird. Sie sehen von außen ein amerikanisches Lagerhaus und stellen regelmäßig neue Vermutungen an. Brancheninsider wissen meist schneller was Sache ist. Die Liebe zum Detail rund um das American Warehouse Gebäude verrät bereits die Kreativität des Unternehmens. Tritt man ein wird man von einer 5 m hohen, Apfel essenden Miss Liberty empfangen und in eine andere Zeit versetzt. Spätestens ab jetzt weis jeder Besucher…hier arbeitet keine gewöhnliche Firma.

Das kleine Unternehmen lässt mit seinen Nostalgie-Produkten den Charme der fünfziger und sechziger Jahre wieder neu aufleben. In der eigenen Fifties-Diner Küche frühstücken und abends gemütlich an der American Bar einen Drink genießen – immer mehr Menschen verhilft das American Warehouse Team zu Ihrem eigenen „Way of life“.


Gerhard Huber, der Gründer von „American Warehouse“ ist selbst infiziert mit dem Faible für runde Formen und glänzendem Chrom. Jemand, der den Spirit der Fifties und Sixties liebt und auch lebt, der Wert auf Qualität und authentisches Design legt. Mit seinen Produktideen verbindet er die Vergangenheit der stilvollen Fifties mit moderner Technik und handwerklicher Präzision von Heute.

Mit der Gründung des Unternehmens „American Warehouse“ – The Classic Design Company verwirklichte er sich seinen eigenen Lebenstraum. „Living & Working under one roof“. – Den Beruf zu leben.

Wie alles begann …
Gerhard Huber wuchs in Kitzingen auf, in einer Kleinstadt in der viele amerikanische Soldaten stationiert waren. Durch den frühen Kontakt zu Amerikanern ergaben sich im Laufe seines Lebens viele Reisen in die vereinigten Staaten. Vor allem Texas und Arizona waren die „favorite states“. Später, durch den günstigeren kanadischen Dollarkurs zog es ihn auch öfters quer durch die Weiten Kanadas. Jahrelang war Gerhard Huber Logistikberater in einem internationalen Transportunternehmen.

„Ein geistig anspruchsvoller Beruf, bei dem mir jedoch jegliche handwerkliche Kreativität fehlte“, erinnert er sich. Daher fing er als Ausgleich in seiner Freizeit an alte Kühlschränke und Möbel aus den fünfziger Jahren zu importieren und von Grund auf zu restaurieren.

Aus diesem Hobby hat sich sein späterer Beruf, besser gesagt seine Berufung entwickelt. In einem alten Lagerhaus gründete er im Jahr 1995 das Unternehmen „American Warehouse“.

Seitdem sind er und sein Team, das mittlerweile aus 8 kreativen Köpfen besteht, erfolgreich in der Nischenbranche nostalgische Einrichtungen tätig. Old American Style Einrichtungen und die komplette Raumgestaltung in verschiedenen nostalgischen Stilrichtungen war von Anfang an das Thema aller Unternehmungen.

Mit viel Liebe zum Detail werden eigene Ideen von Möbeln & Einrichtungselementen immer in Anlehnung an Klassiker vergangener Zeiten entworfen und anschließend in Kleinserien gebaut.

Eigene Möbelkreationen wie die Classic Diner Küche, ein komplettes Dinermöbel-Programm, Klassische Theken & Bars und vieles mehr gehören unter dem Label „American Warehouse The Original“ zum festem Programm.

Nostalgisches Design – neue Technik
So sind beispielsweise die Nostalgie-Kühlschränke zwar äußerlich kaum von denen aus den 50er Jahren zu unterscheiden, aber das laute Rattern und der hohe Energieverbrauch gehören schon lange der Vergangenheit an. Heute sind alle Geräte in höchstem Maß energieeffizient und kaum hörbar. Neben vielen individuellen Einzelanfertigungen umfasst das Produktprogramm des Unternehmens eine selbst produzierte Classic Diner Linie wie authentische Dinermöbel, Kultige Nostalgiekühlschränke, Bars & Theken – sogar kleinere Gebäude und Windräder aus einer vergangenen Zeit baut das Team im Stil und Machart wie früher, nur eben mit der modernen Technik und den Möglichkeiten von Heute. Auch große texanische Windräder und äußerst seltene indianische Totems (Wappenpfähle)findet man in Deutschland nur bei American Warehouse.

Wer eine ausgefallene Wanddekoration sucht, wird in der eigenen Vintage Art Gallery fündig: große Wandbilder auf Künstler-Leinwand, seltene Vintage Art Motive, individuelle Airbrush-Bilder und eine Auswahl von ca. 200 Traum - Motiven aus den USA , jedes Einzelne online bestellbar, fertig gerahmt und in fast jeder Wunschgröße erhältlich. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Der Kundenkreis
Anfangs war das Team von American Warehouse wie ein Geheimtipp für Unternehmer die mit etwas Besonderem ihr Gewerbeobjekt einrichten und dekorieren wollten. Heute ist man quer durch alle Branchen unterwegs. Auto- und Motorradhäuser, Cafe´s, Fahrschulen, bei Oldtimerliebhabern und auch bei vielen Privatleuten mit großem Diner- oder USA-Faible. Durch das Internet wurde das Team auch über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt. Der Kundenkreis ist mittlerweile europaweit verstreut. So ist man oft auf längeren Liefer- & Montagetouren unterwegs. Auslandsobjekte in Spanien, auf den Kanaren sowie Ostereich, Schweiz und Liechtenstein geniest das Team ganz besonders. Denn dann ist man stilgerecht im firmeneigenen Transporter mit kultigem Streamliner Wohnwagen unterwegs und Arbeit fühlt sich ein bisschen wie Urlaub an.

Annas Road Stop - American Warehouse

Qualität Made in Germany
Alle Produkte von American Warehouse sind in Deutschland meist von Hand gefertigt. Bis auf ganz wenige Ausnahmen wählt man nur Lieferanten die ebenfalls in Deutschland produzieren.

Aus Überzeugung in die eigene Arbeit und Qualität wird auf den Import von Produkten und Materialien aus Asien komplett verzichtet. Tierische Produkte wie z.B. echtes Leder kommen aus ethischen Gründen überhaupt nicht zum Einsatz.

Jeder einzelne der Warehouse-Crew steht mit Leib und Seele hinter jedem Produkt das mit Stolz und viel Liebe zum Detail gefertigt und ausgeliefert wurde.

Die lebenslange Garantie auf die Konstruktion der gefertigten Möbel zeigt die Überzeugtheit des Unternehmens in die hohe Qualität der Produkte und deren Anfertigung.

„Produkte die mit viel Enthusiasmus und Liebe gebaut wurden, können niemals zum Massenprodukt werden, weil Sie nicht die Masse ansprechen“ „Sie werden bei uns ausschließlich hochwertige Materialien und eine präzise Handwerkskunst bekommen. Alles andere spricht gegen unsere Prinzipien. Gerhard Huber




American Warehouse - Presse Fotos
Pressetext:
American Warehouse´ biggest Challenges

Phillip Morris benötigte für eine europäische Werbe- und Promotiontour 18 typisch amerikanische Telefonzellen. Diverse Agenturen in den USA hatten nach 2 Wochen die Segel gestrichen, da die Telefonzellen nach Abbau meist sofort eingestampft werden, damit kein Unfug damit gemacht wird. Eine Agentur in Deutschland beauftragte uns mit der Suche und der Restauration der „New Yorker Phone Booths“ Der Vertrag war auf Fixtermin vereinbart. 1 Tag zu spät liefern bedeutete kein Geld. Zum Erstaunen einiger „wichtiger Herrn bei Phillip Morris “ lieferten wir 18 original amerikanische Telephon Booths 1 Tag vor Termin. Natürlich mit umgerüstetem funktionierendem Münzsprecher aus den Fifties.

Ein Engländer der mit einer Abbruchfirma sein Geld gemacht hatte, gewann in Las Vegas beim Zocken die Rechte an dem Namen „Fat Larrys Diner“. Kurze Zeit später wanderte er nach Lanzarote aus. 10 Jahre später hatte er sich in den Kopf gesetzt Lanzarotes ersten American Diner zu bauen….den Fat Larry´s Diner. Innerhalb 5 Wochen lieferten wir eine komplette Dinereinrichtung für einen 200 qm Diner. Inklusive Außenwerbung und flogen dem 40 Fuß Container mit 4 Mann zum Einbau hinterher.

Ein Außendienstmitarbeiter von Kawasaki Deutschland fuhr am American Warehouse Gebäude vorbei. Aus Neugierde stand er 5 min später vor der Türe und erkundigte sich womit wir uns beschäftigen. Im Gespräch stellte sich heraus, dass gerade Verhandlungen mit Agenturen liefen, die Shopkonzepte für die Einführung des ersten 2 Liter Hubraum Motorrades auf den deutschen Markt vorstellen sollten. Die VN 2000 war eine Chopper im Harley Stil die in den Kawasaki Läden Freiheit und Abenteuer auf der Route 66 verkörpern sollte. Obwohl die Verhandlungen mit den 10 Werbeagenturen schon weit fortgeschritten waren, bauten wir einen Prototyp einer Tankstelle die man irgendwo an der Route 66 hätte finden könnte. Wir nannten die Tankstelle VN-Gas Station und hatten kurz darauf den Auftrag 55 Kawasaki Stützpunkte von Flensburg bis Garmisch damit auszustatten. Nach 10 Wochen, … 1 Woche vor dem Kawasaki Drachenfest das am gleichen Tag überall bei den Händlern in Deutschland die Motorradsaison einleitet, waren wir fertig. Nebenbei wurde diese Tankstelle in der gleichen Zeit noch auf 5 Motorradmessen und in Westernstädten präsentiert. Unser bis dato größter Auftrag war damit abgeschlossen.

Ein Geschäftsmann mit Faible für amerikanische Fahrzeuge infizierte uns mit der Idee eine original Tankstelle aus den 50er Jahren auf seinem Grundstück zu bauen. Nach einigen Planungsstunden und Gesprächen kam dann unser zweites großes Outdoorprojekt zustande. Aus dem Tankstellengebäude wurde jedoch ein amerikanisches Kleinstadtdorf auf einigen tausend Quadratmetern mit echter alter Tankstelle mit Tanksäulen, Tankwart, Nebengebäude, Hundehaus, 6,5 m hohem Windrad mit funktionierendem Wasserturm, eine eigene Strasse mit 6 m hoher Pylone, einem kleinen Schrottplatz, einem indianischen Totem in 3 m Höhe, knapp 30 Meter Mauer in Backsteinoptik mit alten Werbungen und einigen Details mehr.. Einer unserer interessantesten und kreativsten Aufträge bis dato.

Ein Automuseum in Baltimore USA schrieb uns, dass man ein „typical east german Car suche. Es sollte fahrbereit sein und in gutem Zustand. Nachdem wir den Amis erklärt hatten wie man das Spritgemisch für einen Trabbi anrührt, ging selbiger auf die große Reise über den Teich. Bei der Ankunft hatte die Museumsleitung Ihren größten Spaß an dem Motorengeräusch das sie mit dem einer „running chain saw“ verglichen..

Im vergangenen Jahr fuhren wir mit einer kompletten Bar, einer Wohnzimmereinrichtung sowie einer Esszimmerbestuhlung wieder mal in die Schweiz. Nach einer kompletten Neubau Einrichtung im Dinerstil in Basel, einer 8 Meter langen Indoor-Tankstelle-Gebäude in Bahr/Zug begeistern uns die Schweizer immer wieder mit Ihrer Gastfreundschaft. Im diesem Frühjahr brachtre uns eine ausgefallene Classic Diner Küche zum ersten mal in die Beneluxländer nach Antwerpen.

Im Jahre 1996 hatte American Warehouse insgesamt 4 Gebäude angemietet um eine 3 Mann Firma zu betreiben. Ein Wohnhaus mit Büro, einen Stall mit Scheune als Werkstatt, eine Holzhalle als Ausstellung und eine weitere Halle als Lager. Die Gebäude waren auch noch 3-5 km voneinander getrennt. Man fuhr die ganze Woche hin und her. So fing Gerhard Huber an eine alte Fabrik oder ein Lagerhaus zu suchen, das alles unter einem Dach beinhalten könnte. Nach unzähligen Besichtigungen von leer stehenden Gebäuden fing er an die Idealversion zu zeichnen. Zweieinhalb Jahre lang verbesserte er seine Entwürfe, brachte neue Ideen ein, ergänzte hier und da, rechnete und perfektionierte. Es sollte alles so authentisch wie möglich sein und genau seiner Vorstellung entsprechen.

Da sich in Deutschland keine Firma fand, die dieses Gebäude bauen konnte. (oder wollte), flog er mit den Plänen nach Kanada um sich dort nach Firmen umzuschauen die das Material liefern könnten. Nach dem 4. Besuch in Van Couver hatte er 40 verschiedene Lieferanten gefunden die ihm das Material für sein Projekt liefern würden. In den Verhandlungen lernte er auch einen Menschen kennen der bereit war in vielem zu helfen. 1999 kamen sieben 40 Fuß Überseecontainer in Kleinlangheim an, die das Material für ein Gebäude mit knapp 700 qm Wohn- und Gewerbefläche beinhalteten.

Konstruktionsholz und Zedernholzverschalung, 68 Schiebefenster, Schindeldach, Isolierung, amerikanische Türen mit Türknäufe, ..bis zu den typischen Lichtschaltern. Das Haus war kein Bausatz. Es wurde in Handarbeit und Eigenregie vor Ort auf dem Bauplatz an der Haidterstrasse 6 aus den Materialen aus Kanada gebaut. Im Dezember 2000 konnte die Werkstatt und ein Jahr später auch der Rest bezogen werden.

Living and working under one roof.

American Warehouse Corp.
THE CLASSIC DESIGN COMPANY
Haidterstrasse 6 (Gewerbegebiet)
97355 Kleinlangheim - Germany
Tel: 0049 (0) 9325-6393
Fax: 0049 (0) 9325-8097
Web: www.americanwarehouse.de




American Warehouse - Presse Fotos
Bereits erschienene Presseveröffentlichungen:
Amerikanische Träume für Liebhaber und Puristen
American Warehouse startet sehenswerten Relaunch im Internet

Das mittlerweile seit 1995 erfolgreiche Unternehmen „American Warehouse“ startet derzeit seinen Webauftritt ( http://www.americanwarehouse.de ) und die komplette Präsentation neu im eigenen, unverwechselbaren Stil. Als Spezialist für schöne Einrichtungselemente für die amerikanisch, nostalgische Einrichtung, werden hier Einrichtungs-, Design-, Nostalgieprodukte zu einem eindrucksvollen Portfolio vereint. Branchenkenner ziehen den Hut vor dem Einfallsreichtum der Warehouse-Crew, denn alle Produkte werden mit Sorgfalt in handwerklicher Arbeit in eigener Produktion gefertigt, viele davon sind individuelle Unikate.

Das Angebot ist erstaunlich groß: Amerika-Fans finden hier alles im Stil der 50er und 60er Jahre. Nostalgie-Kühlschränke mit modernem Innenleben und umweltfreundlicher Energieeffizienz, sowie komplette Dinereinrichtungen für Gewerbe und Privat bis hin zur authentischen Oldtimer-Garage. Produkten die den den Charme einer vergangenen Zeit wieder aufleben lassen. Im gewerblichen Bereich werden vollständige American Dinereinrichtungen mit authentischen Theken und kompletter Raumgestaltung in Kleinserien gefertigt und vor Ort aufgebaut. Kunden finden sich dafür mittlerweile deutschlandweit, auch ist das Team oft innerhalb Europas unterwegs, um die Wünsche der vielen Nostalgiefans zu realisieren.

Begonnen hat Gerhard Huber als Möbelrestaurator, der aber schnell zu seiner großen Liebe, den 50er und 60er Jahren, gefunden hat. In seinem Heimatort Kleinlangheim, mitten in der fränkischen Provinz, werden Durchreisende von einem außergewöhnlichen Anblick gefesselt. Die Firmenzentrale des rührigen Handwerkbetriebs ist als amerikanisches Lagerhaus mit Windrad und Wassersilo gestaltet – zugegeben: ein seltsames Ambiente mitten im fränkischen Outback. Gerhard Huber, Geschäftsführer: „Produkte, die mit viel Enthusiasmus und Liebe gebaut werden, können niemals zum Massenprodukt werden, weil sie die Masse nicht ansprechen. Genau da liegt unsere Aufgabe – wir sind für die Liebhaber und Puristen da! Sie bekommen bei uns ausschließlich hochwertige Materialien und eine präzise Handwerkskunst mit stimmigen Ideen im Design.“

Kontakt:
American Warehouse Corp.
The Classic Design Company
Haidterstrasse 6 (Gewerbegebiet)
97355 Kleinlangheim - Germany
Tel.: 0049 (0) 9325 6393
Fax: 0049 (0) 9325 8097
info@americanwarehouse.de
http://www.americanwarehouse.de




American Warehouse - Presse Fotos
17.04. 2009 - Erschienen bei Wohnblogger.de
American Warehouse – Nostalgie, made in Germany

Von außen sieht es aus wie ein amerikanisches Warenhaus, im Inneren werden Besucher von einer fünf Meter großen Miss Liberty empfangen und in eine andere Zeit versetzt. Das Unternehmen „American Warehouse – The Classic Design Company“ aus dem fränkischen Kleinlangheim lässt mit seinen Produkten die guten alten fünfziger und sechziger Jahre wieder aufleben. In der eigenen Fifties Diner-Küche frühstücken oder abends gemütlich an der American Bar im Stil eines amerikanischen Straßenkreuzers einen Drink genießen – das Team von „American Warehouse“ verhilft immer mehr Menschen zu ihrem eigenen „Way of Life“.

Gerhard Huber, Gründer und geschäftsführender Inhaber des Unternehmens ist selbst jemand, der ein Faible für runde Formen und glänzendem Chrom hat. Jemand, der den Spirit der Fifties und Sixties liebt und auch lebt. Gerhard Huber legt Wert auf Qualität sowie authentisches Design und verbindet mit seinen Produkten die Vergangenheit der stilvollen Fifties mit moderner Technik sowie handwerklicher Präzision von heute. Mit der Gründung des „American Warehouse“ verwirklichte er sich seinen eigenen Lebenstraum: „Living and working under one roof“.

Wie alles begann …
Gerhard Huber wuchs in Kitzingen auf, in einer Kleinstadt, in der amerikanische Soldaten stationiert waren. Durch den frühen Kontakt mit Amerikanern ergaben sich im Laufe seines Lebens viele Reisen in die USA, vor allem nach Texas und Arizona. Später zog es ihn auch nach Kanada. Jahrelang war Gerhard Huber Logistikberater in einem Unternehmen. „Ein Beruf, bei dem mir die handwerkliche Kreativität fehlte“, erinnert er sich. Daher fing er als Ausgleich in seiner Freizeit an, alte Kühlschränke und Möbel aus den fünfziger Jahren zu importieren und von Grund auf zu restaurieren. Aus diesem Hobby hat sich sein späterer Beruf bzw. seine Berufung entwickelt. In einem alten Lagerhaus gründete er im Jahr 1995 das Unternehmen „American Warehouse“. Gerhard Huber suchte nach innovativen, kreativen Handwerkern, die zusammen mit ihm, seine Ideen realisierten und weiterentwickelten – heute ist er und sein achtköpfiges Team erfolgreich in dieser Nischenbranche tätig. Old American Style Einrichtungen und die komplette Raumgestaltung in verschiedenen nostalgischen Stilrichtungen war von Anfang an das Thema aller Unternehmungen. Mit viel Liebe zum Detail werden eigene Ideen von Möbel und Einrichtungselementen immer in Anlehnung an Klassiker vergangener Zeiten entworfen und anschließend in Kleinserien gebaut.

Nostalgisches Design – moderne Technik
Das Team baut Produkte im Stil und Machart vergangener Zeiten, aber mit der modernen Technik und den heutigen Möglichkeiten. So sind beispielsweise die Nostalgiekühlschränke zwar äußerlich nicht von denen aus den 50er Jahren zu unterscheiden, aber das laute Rattern und der hohe Energieverbrauch gehören längst der Vergangenheit an. Neben vielen individuellen Einzelanfertigungen umfasst das Produktprogramm des Unternehmens – das unter dem Label „American Warehouse The Original“ vertrieben wird – eine selbst produzierte Classic Diner Linie mit authentischen Dinermöbeln, Getränke-Coolern, Theken und Bars im Stil der Fünfziger und Sechziger. Auch kleineren Nostalgie-Gebäude sowie texanische Windräder baut das Team originalgetreu. „Seit kurzer Zeit haben wir auch echte indianische Wappenpfähle (Totems) im Programm. Wir vertreiben nur, was uns auch selbst gefällt und begeistert“, erzählt Gerhard Huber. Und wer eine ausgefallene Wanddekoration in Wunschgröße sucht, ist im „American Warehouse“ genau richtig. In der eigenen Vintage Art Gallery finden sich raumvergrößernde Wandbilder, seltene Vintage Art Motive, individuelle Airbrush-Bilder, sowie ca. 200 Traummotive quer durch die USA.

Vom Geheimtipp zu europaweiter Kundschaft
Anfangs galt das „American Warehouse“ als Geheimtipp für Unternehmer, die etwas Ausgefallenes für ihr Objekt suchten. Heute ist der Kundenkreis bunt gemischt und europaweit verstreut: Nostalgiker, Menschen mit einem USA-Faible, Liebhaber von Oldtimern, Country-Fans oder Autohäuser und Fahrschulen. „American Warehouse“ übernimmt nicht nur die Auslieferung der Waren, sondern baut bzw. installiert auch alle Produkte vor Ort. „Es ist toll, die Begeisterung der Kunden zu sehen und zu erleben. Das bestätigt mich immer wieder, dass ich meinen Beruf gefunden habe und ihn richtig mache“, freut sich Gerhard Huber.
Qualität „made in Germany“
Fast alle Produkte des „American Warehouse“ sind in Deutschland hergestellt und handgefertigt. Auf echtes Leder wird aus ethischen Gründen komplett verzichtet. Impulse für Weiter- bzw. Neuentwicklungen kommen von Gerhard Huber und seinem Team selbst oder entstehen manchmal auch im Gespräch mit Kunden. Mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail werden diese Ideen verwirklicht und optimiert, bis ein Endprodukt entsteht, das qualitativ den hohen Ansprüchen von „American Warehouse“ entspricht.

Und dass das Team von seiner Arbeit, der hohen Qualität seiner Produkte und deren Anfertigung überzeugt ist, zeigt die lebenslange Garantie auf viele der hergestellten Produkte. Alles, was die Werkstatt des Unternehmens verlässt wird , wird vorher einmal aufgebaut und genauestens geprüft. „Wir fertigen unsere Produkte mit viel Enthusiasmus, Liebe sowie präziser Handwerkskunst und stellen keine Massenprodukte her. Weiterhin verwenden wir ausschließlich hochwertige Materialien. „Alles andere spricht gegen unsere Prinzipien“, erklärt Gerhard Huber.




04.November 2008 erschienen bei Onlineartikel.de
American Warehouse startet sehenswerten Relaunch im Internet

American Warehouse
Branchenkenner ziehen den Hut vor dem Einfallsreichtum der Warehouse-Crew, denn alle Produkte werden mit Sorgfalt in handwerklicher Arbeit in eigener Produktion gefertigt, viele davon sind Das mittlerweile seit 1995 erfolgreiche Unternehmen „American Warehouse" startet derzeit seinen Webauftritt (www.americanwarehouse.de) und die komplette Präsentation neu im eigenen, unverwechselbaren Stil. Als Spezialist für schöne Einrichtungselemente für die amerikanisch, nostalgische Einrichtung, werden hier Einrichtungs-, Design-, Nostalgieprodukte zu einem eindrucksvollen Portfolio vereint. individuelle Unikate.

Das Angebot ist erstaunlich groß: Amerika-Fans finden hier alles im Stil der 50er und 60er Jahre. Nostalgie-Kühlschränke mit modernem Innenleben und umweltfreundlicher Energieeffizienz, sowie komplette Dinereinrichtungen für Gewerbe und Privat bis hin zur authentischen Oldtimer-Garage. Produkten die den Charme einer vergangenen Zeit wieder aufleben lassen. Im gewerblichen Bereich werden vollständige American Dinereinrichtungen mit authentischen Theken und kompletter Raumgestaltung in Kleinserien gefertigt und vor Ort aufgebaut. Kunden finden sich dafür mittlerweile deutschlandweit, auch ist das Team oft innerhalb Europas unterwegs, um die Wünsche der vielen Nostalgiefans zu realisieren.

Begonnen hat Gerhard Huber als Möbelrestaurator, der aber schnell zu seiner großen Liebe, den 50er und 60er Jahren, gefunden hat. In seinem Heimatort Kleinlangheim, mitten in der fränkischen Provinz, werden Durchreisende von einem außergewöhnlichen Anblick gefesselt. Die Firmenzentrale des rührigen Handwerkbetriebs ist als amerikanisches Lagerhaus mit Windrad und Wassersilo gestaltet – zugegeben: ein seltsames Ambiente mitten im fränkischen Outback. Gerhard Huber, Geschäftsführer: „Produkte, die mit viel Enthusiasmus und Liebe gebaut werden, können niemals zum Massenprodukt werden, weil sie die Masse nicht ansprechen. Genau da liegt unsere Aufgabe – wir sind für die Liebhaber und Puristen da! Sie bekommen bei uns ausschließlich hochwertige Materialien und eine präzise Handwerkskunst mit stimmigen Ideen im Design."


12.11.2007 erschienen bei Firmenpresse.de

Der Inneneinrichter mit 50er Jahre Flair, die Firma American Warehouse gestaltet nach Jahren den Internetauftritt um. Lassen Sie sich überraschen wie die Site im amerikanischen Style demnächst aussieht… (firmenpresse) - Wer sich für den „american way of life“, „american diner“ oder das Amerika der frühen 50er interessiert, der weis wofür der Name „American Warehouse“ steht. Dinereinrichtung, Diner Bedarf, nostalgische Möbel und Einrichtungen im Stil der 50er und 60er Jahre Amerikas. „Es ist an der Zeit die Seite zu überarbeiten, “ meint Geschäftsführer und Firmeninhaber Gerhard Huber, „American Warehouse steht schon seit den Anfängen des World Wide Web in den frühen 90er’n mit einer Homepage im Netz. Und bislang wurde diese nur einmal renoviert!“„Auf der jetzigen Website kommen durch die veraltete Struktur unsere Dinermöbel, die amerikanischen Kühlschränke und auch insbesondere die neuen Vintage Art Bildergalerien wenig zur Geltung, “ so berichtet Herr Huber weiter, „in langen Gesprächen mit Designern, Programmieren und der Webmasterin sind die technischen Belange den heutigen Gegebenheiten angepasst worden und es soll eine moderne, dem Stand der Technik entsprechende und gleichzeitig einfach zu bedienende Homepage entstehen.“ Nachdem wir uns die jetzige Seite unter http://www.americanwarehouse.de einmal angesehen haben, geben wir dem Inhaber recht, es wird Zeit für einen zeitgemäßen Internetauftritt. Gerade die schönen Bilder von den hochwertigen Retro-Produkten wie z.B. historische Zapfsäulen geraten durch die beengten Platzverhältnisse auf der Homepage ins Hintertreffen. Den anderen nostalgischen Objekten geht es nicht viel besser und technisch ist die Homepage schlichtweg veraltet. Aber, Interessant ist die Site und auch die Firma American Warehouse aus Franken allemal, alleine schon die zahlreichen Bilder und Fotos, die demnächst ja noch besser aussehen sollen, lohnen den Besuch.

Für Interessierte, hier die Adresse von
American Warehouse Corp., The Classic Design Company,
Haidter Str. 6,
D – 97355 Kleinlangheim.

Geplanter Start der neuen Website ist Ende Januar 2008 Wir werden den Werdegang des neuen Internetauftrittes verfolgen und ab und an berichten.
Manfred Roettger


12.05.2006 Erschienen bei OpenPR.de
4-the wall: American MANIACS
Diese Bilder sprengen die Grenzen von 4 Wänden!

Impression mit viel Kraft: Handsignierte Vintage Art von Georg Huber, zu beziehen über www.americanwarehouse.de - handsigniert und in jeder gewünschten Größe! Dieses Bild im Großformat speichern (openPR) - Sagenhafte Impressionen. Hammeraussichten auf traumhafte U.S. Cars, jedes Detail zum Anbeißen perfekt.

Satte Farben beim Blick auf einen verbeulten Pick-up inmitten der gigantischen Canyons von Arizona. Coole Hot Rods mit Flame Design vor der alten Tanke an der Route 66, bullige yellow cabs auf dem Times Square in N.Y. – wer wirklich auf die 50’s und 60’s steht, der kommt an den Bildern, die das American Warehouse seit neuestem in seiner Vintage Art Gallery anbietet, nicht vorbei.

Die drei Künstler, deren Bilder wie Fenster in den perfekten old American style wirken, sind Besessene. Besessen von der Leidenschaft, eine Zeit, ihre Götter und ihre Relikte zu malen. American Warehouse hat sie aufgespürt und bietet ihre Vintage Art Bilder – handsigniert und ohne Zwischenhandel – exklusiv in Deutschland an.

Kent Bash: Legendärer Art Car Pionier der 60s.
Sein Studio: 20 qm, behängt mit über 400 Bildern, Decke inklusive. Er zittert kein bißchen, solange er den Pinsel in der Hand hat – und nur dann nicht.

Was er malt, ist präzise, bis hin zu den Spiegelungen im Lack seiner geliebten Muscle Cars und Hot Rods. „Lost in the 50’s“, wie er eine ganze Bilderserie benannt hat, könnte auch sein eigener Leitspruch sein.
Kaum weniger obsessiv:
High-Tech Artist Larry Grossman.

Er illustrierte auch drei der legendären Zappa-Alben und fährt u.a. einen selbst restaurierten Nash Convertible. American-Warehouse Inhaber Gerhard Huber schwärmt: „Grossman fotografiert selbst, übermalt die Fotos und bearbeitet sie dann noch virtuos mit dem Computer. Du siehst jede Prägung in der Schraube, jedes Stäubchen auf dem Gewinde, jeden Schatten im Schatten, – wie echt, aber detailgetreuer als auf einem Foto!“

Georg (Schlumpf) Huber: Eindeutig „out of Rosenheim“.

Marianne Sägebrecht liebt seine „Traumschaftsbilder“, der Ostermünchner wird in Europa und Amerika gleichermaßen verehrt.
Auf über 70 Roadtrips durch Amerika hat er seine Motive gefunden und bricht nicht selten eine Tour mit seinem Minivan schon nach halber Zeit ab, um endlich losmalen zu können. Der „lonesome hero“ inszeniert Bilder, die American Dreamcars so lebendig und intensiv an phantastischen Locations zeigen, dass man sie glatt mit Fotografien verwechseln könnte.

On the wall: Old American Style live!
Was in der Vintage Art Gallery „4 the wall“ auf www.americanwarehouse.de zu sehen ist, läßt das Herz von überzeugten America-Fans und Dreamcar-Freaks höher schlagen. Vergiss Fernsehen – guck auf diese Bilder!

Fenster ins good old America, Raritäten in limitierten Stückzahlen. Der Knaller: American Warehouse bietet alle Bilder von Georg Huber in Wunschgröße auf Leinwand!

Traditionell gespannt in Holzrahmen lassen sich in jeder beliebigen Größe auch großformatige Wandgestaltungen realisieren, Fenster und Wanddurchbrüche simulieren, und zwar bis zu 12 Meter XXL-Breite!

Wie auch alle Bilder von Kent Bash und Larry Grossman (fixe Größe hier ca. 58 x 73 cm) sind die Werke von ihrem Maler jeweils handsigniert und werden in der hauseigenen Werkstatt von American Warehouse sorgfältig gerahmt. Die massiven Holzrahmen können individuell in Wunschfarbe lackiert werden (alle Farben und div. Sonderfarben)!

Für mehr Infos und eine Übersicht der faszinierenden Motive einfach auf www.americanwarehouse.de unter der Rubrik „4 the wall“ den Blick schweifen lassen – und ins Schwärmen kommen …

Über das Unternehmen:
Seit 1995 lebt der good old style von America in Kleinlangheim, Franken. Ein achtköpfiges Team verwirklicht hier amerikanische Träume: Die eigene Produktion und hochwertige Replikation legendärer Dinermöbel, nostalgisches Design für Küchen, Garagen, Wohnzimmer, Bars, Shops und mehr.


             
American Warehouse - The Classic Design Company American Warehouse - The Classic Design Company American Warehouse - The Classic Design Company American Warehouse - The Classic Design Company American Warehouse - The Classic Design Company American Warehouse - The Classic Design Company American Warehouse - The Classic Design Company